Schlagwort Lappland

2023 Schneeschuhwanderung auf dem Kungsleden

Der Kungsleden ist so bekannt und angesagt, dass viele ihn unbedingt wandern wollen, obwohl sie bisher noch nie eine so lange Wanderung gemacht haben und sehr wahrscheinlich auch nachher nicht mehr wiederholen werden. 30000 Wanderer sind jährlich dort unterwegs. Unsere…

Vom Königsweg wieder zurück zum Königswald

Direkt nach dem Frühstück hat uns Corinne zum Flughafen von Luleå gefahren. Nach einem kurzen, herzlichen Abschied sind wir in die Abflughalle gegangen, haben unser Gepäck aufgegeben und sind zum Abflugterminal geschlendert. Da Ines Terminal am andere Ende des Flughafens…

Etappe 9: Die Zivilisation hat uns wieder

Paul ist direkt nach dem Frühstück los, während wir in Ruhe alles zusammengepackt und aufgeräumt haben. Die Zimmer mussten noch gefegt und die Wasservorräte aufgefüllt werden. Ungefähr gegen 8 und somit fast 1 Stunde nach ihm sind wir dann zu…

Etappe 8: Steilhang

Morgens war wieder kein Wasser da und das Wasserloch war eine viertel Stunde Fußmarsch entfernt. Einer der Schweden ist dann erneut mit dem Mobil losgefahren, um die Kanister aufzufüllen. Einer seiner Freunde sprach uns daraufhin zu unserer Überraschung auf Deutsch…

Etappe 7: Zimtschnecken

Mit uns in der Hütte waren auch 3 Deutsche, die sich im Uni-Orchester kennengelernt haben und seit inzwischen 15 Jahren jedes Jahr im Winter eine Ski-Tour in Schweden zusammen machen. Mit der Zeit hat einer von ihnen immer größere kulinarische…

Etappe 6: Lichtspektakel

Morgens war vom blauen Himmel nichts mehr zu sehen. Es hatte sich wieder zugezogen, es war stürmisch und es schneite. Leider konnten wir auch in dieser Nacht keine Polarlichter beobachten. Nach dem Frühstück haben Ines und Corinne Holz gehackt und…

Etappe 5: Sturm

In der Nacht bin ich mehrmals aufgewacht und 2 Mal war es totenstill. Der Wind hatte nachgelassen und ich hatte schon Hoffnung, dass sich der Wetterbericht falsch lag. Doch dann setzte der Wind wieder ein, zerrte an der Hütte und heulte…

Etappe 4: Passüberschreitung

Es hat die ganze Nacht durch geschneit und auch morgens hielt der Schneefall an. Aber auf dem Weg zum Plumpsklo war es zunächst noch windstill. Ich habe mich noch ein wenig mit dem Münchener unterhalten. Er ist Opfer des Streiks…

Etappe 3: Kaltstart

24 Grad minus waren es heute Morgen, als ich das erste Mal aus der Hütte herausgegangen bin. Da kein Wasser mehr in der Hütte vorhanden war, sind Petra und ich noch vor dem Frühstück zum Wasserloch mit zwei leeren Kanistern…

Etappe 2: Scheinhütte

Ich habe 6 Stunden wie im Koma geschlafen, vom Lärm und Geschnarche der anderen 11 im Zimmer habe ich erst um 3 Uhr was mitbekommen, als ich aufgewacht bin. Dann konnte ich aber lange Zeit nicht einschlafen. Dennoch hatte ich,…

Etappe 1: Der Schnee, unendliche Weiten

Wir hatten eine unruhige Nacht und sind häufig aufgewacht. Dies lag an der ungewohnten Umgebung, den Gedanken an die kommenden Tage und dem Schnarchen im Nachbarzimmer. Angeblich war auch ein Schnarchen bei uns zu hören, doch in der Zeit, als…

Eislauf

Die Nacht war ruhig, dennoch sind wir öfter aufgewacht und haben sehnsüchtig aus dem Fenster nach Polarlichtern Ausschau gehalten, leider erfolglos. Morgens wurden wir von der Sonne, die von strahlend blauem Himmel schien, geweckt. Nach dem Frühstück sind wir bei…

3-Wetter-Taft

Kopenhagen, 1 Grad, Regen Stockholm, -1 Grad, dichter Schneefall Luleå, -6 Grad, Sonnenschein so sah heute das Wetter an den 3 Orten aus, wo wir auf unseren Weg zur Schneeschuhtour gelandet sind. Das hat mich irgendwie an die alte Fernsehwerbung…

Fazit

Lappland ist definitiv eine sehr lohnenswerte Wanderregion. Die Landschaft ist vollkommen unberührt und ursprünglich. Aber auch oft sehr karg, das muß man natürlich mögen. Wer die Einsamkeit liebt, ist hier bestens aufgehoben. Die Wege sind fast immer sehr gut markiert…

05.09.2013 Lappjordhytta – Björkliden

Am Abend auch auch am Morgen hatte es geregnet und so wurden die letzten Kilometer noch mal zu einer kleinen Strapaze, denn die Steine und Holzplanken, über die wir heute laufen mussten, wurden ziemlich rutschig. Da es außerdem ständig auf…

04.09. Innset Husky Farm – Lappjordhytta

Beim Frühstück haben wir uns etwas mit den beiden Hundetrainern unterhalten. Beide sind um die 20, seit 1 Woche hier und arbeiten unentgeldlich bis Dezember. Danach geht es wieder nach Deutschland. Anschließend haben wir uns noch bei Björn Klauer über…

02.09. Vuomahytta – Gaskashytta

In der Nacht hat es zeitweise geregnet, dennoch schien morgens wieder die Sonne. Alles war wolkenverhangen, aber nach Regen sah es nicht mehr aus. Die beiden Norweger waren gestern Abend noch Blaubeeren pflücken, denn zum Frühstück haben sie sich einen…

01.09. Dividalshytta – Vuomahytta

Die Nacht über hat es sich zugezogen und am Morgen hing eine graue Wolkendecke über dem Tal, in der die Gipfel verschwanden. Doch nach dem Frühstück und Aufräumen der Hütte hatten sich die Wolken verzogen und wir hatten wieder einen…

31.08 Dærtahytta – Dividalshytta

Heute wurden wir vom Sonnenschein geweckt. Strahlendblauer Himmel, kaum Wolken, ideale Wanderbedingungen. Das Thermometer an der Hütte zeigte 1 Grad an und es hat wohl Bodenfrost gegeben, da einige Flecken Gras noch gefroren waren. Zum ersten Mal haben wir die…

30.08. Rostahytta – Dærtahytta

Nach der ungemütlichen Nacht im Zelt war die Hüttenübernachtung die reinste Wohltat. Doch als wir morgens aufgewacht sind und einen Blick aus dem Fenster geworfen haben, war die Enttäuschung groß, denn es regnete sehr stark und es war nebelig. Entsprechend…

29.08. Kuokimajärvi – Rostalhytta

Die ganze Nacht über hat es stark gewindet. Das Zelt wurde ordentlich durchgeschüttelt. Zu dem war es sehr kalt, zu kalt für unsere Schlafsäcke. Erst als ich die Füße in meinen Pullover gewickelt habe, bekamen sie Betriebstemperatur. Jedes mal, wenn…

28.08. Tromsø – Kuokimajärvi

05:30 schellte der Wecker. Um 06:00 gab es ein teures aber ein kleines Frühstück im Hotel. Wir hatten schon bessere In Norwegen. Vom Frühstücksraum konnte man schön den Regen beobachten, der in Sturzbächen herunterkam. Wenig später ging es zum Bus,…

27.08. Oberhausen – Tromsø

Wir sind wieder unterwegs nach Norwegen. Lena hat uns um 03:30 abgeholt. So früh aufzustehen fiel ihr bestimmt noch schwerer als uns. Wir waren 2,5 Stunden vor Abflug am Flughafen, nur um festzustellen, dass der Checkin erst um 05:00 beginnt.…

Happy End am Airport

Heute meinte Alex, warum wir nicht einfach nach Düsseldorf fahren, um am Flughafen nach den Rucksäcken zu suchen. Das hatte Petra auch schon auf dem Rückflug vorgeschlagen, doch irgendwie haben wir es nicht gemacht. Heute hat sie dann am Flughafen…

Zurück in die Heimat

Nach einem sehr guten Frühstück im Restaurant des Campingplatzes wollten wir noch einen kleinen Spaziergang machen. Das Wetter war dazu ideal. Etwas kühl wenn man losläuft oder im Schatten stehenbleibt, doch ist man in Bewegung kommt man ins Schwitzen, aber…

Fest Sikkerhetsbelter

Norwegisch finde ich irgendwie interessant und lustig. Auf den ersten Blick versteht man kein Wort. Doch mit etwas Phantasie, Deutsch- und Englischkenntnissen erschließen sich einem doch nach einiger Zeit etliche Texte. So steht auf einem Display in unserem Bus fest…

Please check back later

Das steht immer noch auf der Web-Seite, wenn ich den Status unseres Gepäcks abfrage, doch laut telefonischer Auskunft ist es aber in der Zwischenzeit in Oslo eingetroffen. Wahsinn, drei Tage hat das gedauert, mit der Postkutsche waren die vor 200…

95 Prozent

Am Samstag hat Petra eine Öre gefunden. Wir haben beschlossen, dass das unsere Glücksöre wird. Am Sonntag hatten wir fest vor, unseren Plan umzusetzen und nach Narvik zu fahren. Nach dem Frühstück habe ich mit Christian telefoniert, der eine neue…

Warteschleife

Um die Zeit hier nicht komplett sinnlos zu verplemplern, haben wir heute auch noch dem Polarzentrum einen Besuch abgestattet. Es gab einen interessanten Film über die Polarlichter und einen über Spitzbergen. Außerdem noch etliche Aquarien mit den typischen Meeresbewohnern hier.…

98,8 Prozent

98,8 Prozent aller Gepäckstücke kommen problemlos am Zielflughafen zusammen mit den Fluggästen an. Bisher gehörten wir zu dieser Gruppe. In diesem Urlaub jedoch haben wir Pech. Wie viele andere aus unserem Flieger standen wir erfolglos an der Gepäckausgabe in Oslo.…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner